Jeder Mensch besteht zu 50-70% aus Wasser.
 
 

Deshalb sollte das Wasser, das wir täglich trinken, möglichst rein sein! 

 

Und wie rein ist das Wasser, das unser Körper braucht?

 

 Hier einige Auszüge aus verschiedene Berichten:

«Alle untersuchten Hahnen- und Mineralwasser halten die Schweizer Grenzwerte für Uran im Trinkwasser ein. Das aber nur deshalb, weil der Bund die Grenzwerte in mehreren Etappen von 2 auf 30 Mikrogramm pro Liter (µg/l) anhob. In Deutschland gilt ein Grenzwert von 10 µg/l.»

 

«Mineralwasser aus dem Wallis mit erhöhten Uranwerten»

 

«Unbekannte Gefahr - Rätselhaft viel Uran im Urin

Anfang 2017 fand ein Schweizer Arzt erhöhte Uranwerte im Urin von Patienten. Die Betroffenen klagten über starke Müdigkeit und Schmerzen. Das BAG sieht aber keine akute Gefährdung.»  SRF

 

«In unserem Wasser finden sich vermehrt Rückstände von Düngemitteln, Mikroplastik oder auch Reinigern und Arzneimitteln. Diese sind zwar noch immer innerhalb der gesetzlichen Grenzen. Zur Herausforderung bei der Wasseraufbereitung werden die Mikroverunreinigungen trotzdem.» nachhaltig leben 

 

«Die Schweizer Wasserversorger schlagen Alarm. An jeder fünften Trinkwasserfassung würden mittlerweile zu hohe Pestizid-Konzentrationen gemessen. Die festgestellte Trendentwicklung ist besorgniserregend.» NZZ

 

«Von 42 getesteten Schweizer Gemeinden waren nur 8 dabei, deren Trinkwasser nicht belastet war. Die Vielfalt der gefundenen Rückstände reichte dabei von Wirkstoffen aus verschiedensten Medikamenten bis hin zu Rostschutzmittel. Am häufigsten entdeckt wurde jedoch das Pestizid Atrazin.» Kassensturz

 

Und wie sieht es mit Flaschenwasser aus?

Diese Wässer sind weder reiner noch besser als Leitungswasser. Die Anforderungen an ihre Qualität sind sogar deutlich geringer. 

 

«...die Ökobilanz von Flaschenwasser ist miserabel. Eine Studie, die im Auftrag des Bundesamts für Umwelt und des Vereins des Gas- und Wasserfaches durchgeführt wurde, belegt, dass Mineralwasser die Umwelt bis zu 1000-mal mehr belastet als Hahnenwasser» Blick

 

«Die Vereinigung Ärztinnen und Ärzte für Umweltschutz (AefU) und die Umweltorganisation Pingwin Planet untersuchten zehn kohlensäurehaltige Mineralwassermarken in zwei Labors in der Westschweiz.

Die Hälfte davon enthielt hormonaktive und neurotoxische Substanzen, wie die Organisationen am Donnerstag mitteilten. Diese Substanzen würden sich im Menschen anreichern und ähnlich wirken wie künstliche Hormone.» 20 minuten

 

Experten sind der Meinung:
Für Hormon aktive Substanzen und krebserregende Stoffe darf es keine Grenzwert Geben!

 

Und denken Sie daran, auch zum Kochen brauchen wir unbelastetes Wasser!

 


 Wie erkenne ich, ob ich genug Wasser trinke?

  • Mit diesen zwei einfachen Methoden überprüfst du innerhalb von Sekunden, ob dein Körper ausreichend mit Wasser versorgt ist!
  • Wie viel Wasser solltest Du täglich trinken?
  • Diese 5 Tipps machen es Dir leicht genügend Wasser zu trinken!

 

Deine Checkliste als Download hier:



Unsere Lösung ist seit über 15 Jahren 

Die MAUNAWAI® Wasserfilter-systeme machen aus jedem Leitungswasser ein Wasser wie aus unberührten Bergquellen.

MAUNAWAI©-Wasser  ist eines der am meisten getesteten Wasserfilter-Systeme.


Links eine Auszug aus der Zusammenfassung der Testreihe MAUNAWAI® FILTERTECHNOLOGIE Langzeittest. Durchgeführt vom Internationales Institut für EMV-Forschung Krems an der Donau

 

 

„nicht messbar*: bedeutet, dass der im Labor zumessende Schadstoffwert, am Tag der jeweiligen Prüfung – unterhalb des techn. prüfbaren Messwertes lag, jeweils ausgehend, vom aktuellen Stand neuester Messtechnik. Fazit: Somit ist dieser vorgenannte Schadstoffwert im MAUNAWAI® Filter-Wasser - nicht mehr nachweisbar!!

 

Fazit (Auszug):

 „Insgesamt zeigten die MAUNAWAI® Filter-Systeme aus biophysikalischer Sicht eine erstaunlich gute Fähigkeit zur Reinigung anorganisch sowie organisch 

kontaminierter Wässer. Besonders bewährte sich das Filter-System bei der Abscheidung von toxischen Schwermetallen einschließlich Uran sowie Pestiziden, Medikamenten-Rückständen und hormonartig wirkenden Verunreinigungen.“

 

 

„Darüber hinaus konnten wir in Untersuchungen unseres Instituts eine Aktivierung der biologischen Resonanzfrequenz 22,5 Hertz mit positiver Zirkularpolarisation nachweisen, die für eine besondere Zellgängigkeit bzw. Zellwasserähnlichkeit des MAUNAWAI® Filterwassers spricht.“

Hier können Sie den ganze Testat herunterladen


PI-Wasser wurde bei pflanzenphysiologischen Forschungen 1964 in Japan entdeckt. Prof. Shoi YAMASHITA von der Nagoya Universität entdeckte, dass das lebendige Wasser in Pflanzen sich in seinen physikalischen und biologischen Charakteristika deutlich von Trink- oder Quellwasser unterscheidet und dem körpereigenen Zellwasser sehr ähnlich ist.

1985 gab YAMASHITA diesem lebendigen Wasser den Namen PI-Wasser.

 

Ziel der PI-Forschung ist, Leitungswasser in lebendiges PI-Wasser zu transformieren. Naturbeobachtungen führten zu dem heute eingesetzten Wasserfilter-System. Durch die Anwendung der fünf Prinzipien – Filtration, Information, Optimierung, Harmonisierung und biologische Verfügbarmachung – wird das Wasser nicht nur von unerwünschten Stoffen gereinigt, sondern auch restrukturiert und erhält somit seine ursprüngliche Clusterform wieder zurück.

Der Natur nachempfunden, ohne Strom, sickert das Wasser durch verschiedene Schichten von PI ®- und Turmalin-Keramikkugeln, Quarz- und Korallensand, Zeolith-Elementen und EM-Keramiken. So wie bei einem Bachlauf, der in eine Bergquelle mündet, wird das Wasser durch diesen Vorgang neu strukturiert und erhält seine ursprüngliche Form zurück.

Am Ende des Prozesses erhalten Sie bestes, schadstofffreies und lebendiges Wasser, welches unserem Zellwasser sehr ähnlich ist und deshalb vom Körper optimal aufgenommen und verwendet werden kann.

Wasser: Flüssiges Brainfood

Nur wenn der Flüssigkeitshaushalt im Körper hoch genug ist, wird das Gehirn über das Blut mit Nährstoffen und mit Sauerstoff versorgt. Wer zu wenig trinkt, kann schneller unkonzentriert werden. Pro Tag sollen zwischen Sie zwischen zwei und drei Liter Wasser trinken.

Dass Trinken gesund ist, wissen wir alle. Oft mangelt es aber schlicht an der Umsetzung. Wir vergessen den Tag über zu trinken und versuchen dann zu Hause mit ein paar hastigen Gläsern Wasser das Defizit aufzuholen.

 

Diesem Verhalten können Sie einfach vorbeugen, indem Sie sich zum Trinken «motivieren». Stellen Sie im Büro eine grosse Wasserkaraffe auf Ihren Tisch und nehmen Sie sich vor, diese bis zum am Ende des Tages auszutrinken. Oder Sie kaufen sich eine schöne Wasserflasche, die Sie auch unterwegs zum Trinken animiert.

PI-Wasser hat die Eigenschaften von Bergquell-Wasser, schmeckt sehr weich und erfrischt merklich. Es hat einen deutlich erhöhten Energiegehalt und erstaunlich positive Effekte für Gesundheit, Landwirtschaft und Technik. Die japanischen Forscher übertrugen die Rechte der PI-Wasser-Technologie in Europa, der deutschen Firma MAUNAWAI® (Hawaiianisch: Bergquelle).

Nun kannst auch Du PI-Wasser selbst herstellen mit der MAUNAWAI®-Technologie, passend zu Deinem Wasserverbrauch und Deinem Geldbeutel! MAUNA®WAI erweckt Wasser zum Leben!

Dieses Wissen über die 5 Schlüsselprinzipien der Wasseraufbereitung kann alles für Dich ändern:

1.     Filtration

2.     Information

3.     Optimierung

4.     Harmonisierung

5.     Biologische Verfügbarmachung

Gelebte Umweltschutz!

Nach einer Studie zur Ökobilanz des Institutes ESU Services belastet der Kauf von 1 Liter Flaschenwasser die Umwelt 90 bis 1000 mal so stark wie 1 Liter Leitungswasser!

Hintergrundwissen finden Sie Hier

MAUNAWAI® Kanne Kini Tischwasserfilter

 

Durch die Anwendung der fünf Prinzipien in der MAUNAWAI Kanne– Filtration, Information, Optimierung, Harmonisierung und biologische Verfügbarmachung – wird das Wasser nicht nur  von unerwünschten Stoffen gereinigt, sondern auch restrukturiert und erhält somit seine ursprüngliche Clusterform wieder zurück. Die geometrische Linienführung unserer Kanne ist dieser kristalinen Struktur des MAUNAWAI Wassers nachempfunden.

 

Sehr gut geeignet für kleine Haushalte, für Unterwegs oder im Büro.

 

Kanne aus lebensmittelechtem SAN Kunststoff, enthält keine Weichmacher

 

Kapazität der Behälter:

Einfüllbehälter: 0,8 Liter, Entnahme Behälter: 2 Liter

Maße der Kanne: 

25,50 cm Hoch

24,00 cm Breit

12,00 cm Tief unten

15,00 cm Tief oben

 

Wechselintervall:

PI-Filterkartusche  3 Monate

Kalkfilter-Pad        3 Monate

 

Download
MAUNAWAI_KINI_LANGZEITTEST.pdf
Adobe Acrobat Dokument 259.4 KB

MAUNAWAI® NUI Auftisch-Wasserfilter-Gerät mit Wasseranschluss

 

Vitales, wohlschmeckendes, zellgängiges Trinkwasser mit Quellwasserstruktur – jetzt ganz einfach auch in öffentlichen Räumen mit Maunawai NUI.Im Inneren von Maunawai NUI kommt die bewährte Maunawai Technologie aus dem Unterbau-System zum Einsatz.

Dieses hochwertige und pflegeleichte Kompaktgerät wird an die Wasserleitung mit einem Eckventil angeschlossen.

Komplettes System mit 4 Filterkartuschen:

1.Sediment Filter mit Kalk-Nitrat Filter

filtert Kalk, Nitrat, Nitrit sowie Schweb- und Sedimentstoffe heraus, die grösser sind als 5 Mikron.

2.Aktivkohle Blockfilter

Spezial – Aktivkohle - Blockfilter.Reinigt das Wasser von organischen Verunreinigungen, unerwünschten Geschmack- und Geruchsstoffen.

3.UF Membrane

Eine Laser perforierte Ultrafein High TECH Membran (0.01-0,04 Mikron) schützt vor Bakterien und Verkeimung. Die Ultrafeinen Fäden besitzen so kleine Poren (mehr als 100 Billionen) dass keine Bakterien hindurch dringen können. 

4.MAUNAWAI  PI-Filter

Auf Basis der neuesten PI Forschung wird das MAUNAWAI-Wasser mit verschiedenen Bio–Keramiken (EM, PI, Alkaline Ball, Calcium, Turmalin), Quarzsand und Zeolithen harmonisiert und belebt. Ein kleiner zusätzlicher Aktivkohleblock hat zur Optimierung des Redox-Wertes einen Magnesium-Kern.

Mit einem komfortablen Abonnement – Service. So ist Ihr System immer mit frischen Filtern ausgestattet.

Betriebkosten/Jahr ca. CHF 120.-

Download
MAUNAWAI-Nui-Anleitung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 621.3 KB

MAUNAWAI® Napui Unterbau-System mit 5 Filterkartuschen 

 

Filtersystem mit Abonnement –Vertrag über Ersatzfilter Alle lebensnotwendigen Mineralien bleiben, wie in der Natur, im Wasser enthalten.

Koplettes System mit 5 Filterkartuschen.

 

1.Sediment Filter mit Kalk-Nitrat Filter

filtert Kalk, Nitrat, Nitrit sowie Schweb- und Sedimentstoffe heraus, die grösser sind als 5 Mikron.

2.Aktivkohle Blockfilter

Spezial – Aktivkohle - Blockfilter. Reinigt das Wasser von organischen Verunreinigungen, unerwünschten Geschmack- und Geruchsstoffen.

3.UF Membrane

Eine Laser perforierte Ultrafein High TECH Membran (0.01-0,04 Mikron) schützt vor Bakterien und Verkeimung. Die Ultrafeinen Fäden besitzen so kleine Poren (mehr als 100 Billionen) dass keine Bakterien hindurch dringen können.

4.MAUNAWAI  PI-Filter

Auf Basis der neuesten PI Forschung wird das MAUNAWAI-Wasser mit verschiedenen Bio–Keramiken (EM, PI, Alkaline Ball, Calcium, Turmalin), Quarzsand und Zeolithen harmonisiert und belebt. Ein kleiner zusätzlicher Aktivkohleblock hat zur Optimierung des Redox-Wertes einen Magnesium-Kern.

5. Kalk-Nitrat-Filter (0)

Ein Zusatzfilter für Leitungswasser mit überdurchschnittlicher Kalk- und Nitratbelastung. Diese Filterkartusche wird unter die 4 Filter quer montiert.

Wechselintervall:

Um eine durchgängig hohe Qualität Ihres Wassers sicher zu stellen, sollten die Filterkartuschen mindestens einmal jährlich ausgetauscht werden. Daher wird der Unterbau-System ab sofort mit einem komfortablen Abonnement – Service angeboten. So ist Ihr System immer mit frischen Filtern ausgestattet.Sie erhalten einmal jährlich automatisch ein komplettes Ersatzfilter-Set, das erste Set nach einem Jahr. Die Mindestlaufzeit beträgt zwei Jahre und kostet CHF 240.-/Jahr.

Sie benötigen weiterhin: Auslaufhahn

 

Betriebkosten/Jahr ca. CHF 105 - 125.-  (abhängig von der Qualität des Leitungswassers)

 

Download
MAUNAWAI-Untertischgeraet-Bedienungsanle
Adobe Acrobat Dokument 571.5 KB

MAUNAWAI® Peka 10 Hausfilter-System

 

PICONNECT HAUSANLAGE "PEKA 10" MIT SEDIMENT, CARBON, KALKSCHUTZ UND MAUNAWAI FILTER

 

Peka ist eine Wasserfilteranlage für einzelne Häuser, mehrere Wohneinheiten und industrielle Anwendungen. Es kann Stadtwasser und Brunnenwasser gefiltert werden. Bei der Filterung von Brunnenwasser empfehlen wir eine vorherige Wasseranalyse, um die Anlage optimal anpassen zu können.

Nach Wasserqualität können 2-5 Filter-Module genau angepasst werden.

Entsprechen der benötigten Wassermenge ist Peka in 10“, 20“ oder 30“ Gehäusegröße verfügbar.

Wasserleistung

Die Wasserleistung ist von Sediment - Carbonfilter und Wasserdruck abhängig.

Peka 10“ ca.30-40 L/Min.

Peka 20“ca. 50-60 l/Min.

Peka 30“  ca.80-90 l/min.

1) Sedimentfilter

Ideal um die folgenden mechanischen Verunreinigungen aus dem Wasser zu beseitigen:

Sand

Schlamm

Rost

Flussschlamm

Blütenstaub

Mikroorganismen

Filtrationsbereich: außen 25 μm, innen 1 μm

In der äußeren Schicht die ca. 5 cm dick ist, werden zuerst alle Stoffe aufgehalten die größer als 25 μm sind, in der inneren Schicht befindet sich ein zusätzliches ca. 5 cm starkes Filtervlies mit der Filterdichte 1 μm.

Wechselintervall: ca. 12 Monate, falls die Kartusche nicht früher schliesst

 

2) Carbonfilter

Karbon Block Filter aus Aktivkohle.

Standardfilterung von:

Gerüchen und schlechtem Geschmack im Wasser

Zurückhaltung von kleinen Partikeln

Zurückhaltung von Chlor und anderen ähnlichen unerwünschten Stoffen

Zurückhaltung von verschiedenen Schwermetallen wie Blei etc.

Zurückhaltung von organischen Verbindungen

Filterfeinheit: 0,5 μm = 0,0005 mm. So ist es möglich auch Hormoine- und Medikamentenrückstände zu reduzieren

Wechselintervall: ca. 12 Monate, falls die Kartusche nicht früher schliesst.

 

3) Wasserkalkschutz

Vorteile

  • Verminderung von Kalkablagerungen 
  • Nicht fest anhaftende Kalkablagerungen an getrockneten Flächen 
  • Abbau alter Kalkablagerungen in Rohren und Geräten
  • Aufbau einer Schutzschicht in den Rohren
  • Chemiefreie und umweltfreundliche Anwendung
  • Das Wasser bleibt chemisch unverändert
  • Wartungsfreie Technik
  • Verlängerung der Lebensdauer, im Vergleich ohne Kalkschutz
  • Einsparung von Energiekosten, im Vergleich ohne Kalkschutz

CHEMIEFREIER KALKSCHUTZ

Kalkschutz nach DIN EN 1988 – 20 Ziff. 12.7

Kalfilter Patrone  nutzt Keramikgranulat mit einer speziell codierten Oberfläche, um den Prozess der heterogenen Katalyse in Gang zu setzen. Ein ähnliches Verfahren kann man in der Natur bei Muscheln und Korallen beobachten. Das Leitungswasser umströmt das Granulat. Auf der Granulatoberfläche bilden sich automatisch und innerhalb von Sekunden kleine Impfkristalle von wenigen zehntausendstel Millimetern.

Diese lösen sich sofort wieder ab, um Platz für weitere Kristalle zu machen. Die im Wasser schwimmenden Impfkristalle werden vom Wasser in alle Leitungen und angeschlossenen Geräte mitgeführt. Sie fangen den Kalk ein und haften so im behandelten Wasser nirgendwo mehr an. Das Wasser wird in seiner chemischen Zusammensetzung nicht verändert. Eine Sanierung alter Installationen und Boiler ist in wenigen Monaten möglich, da auch bestehende Verkalkungen in einem sanften Prozess langsam abgelöst und mitgeführt werden.

Chemiefreier Kalkschutz ist eine anerkannte Biotechnologie. Seit 2009 ist in der EU-Norm EN 1988-20 Ziff. 12,7 (Technische Regeln der Trinkwasserinstallationen) festgeschrieben, dass Kalkschutzgeräte mit Impfkristallisation für Trinkwasserinstallationen zugelassen sind und dem Stand der Technik entsprechen. Methoden, die auf der Grundlage der Impfkristallisation arbeiten, erfüllen die Anforderungen an die „Allgemeinen Regeln der Technik“.

Nutzung: Bei Nutzung mit Wasser in Trinkwasserqualität ohne grobe Sedimente hält das Katalysator Granulat ca. 3-5 Jahre. Durch grobe Verunreinigungen des Wassers kann sich die Oberfläche des Granulates zusetzen und ein schneller Austausch erforderlich sein.

In diesen Fällen empfehlen wir eine Vorfilterung des Wassers mit einem Sedimentfilter und am besten einer weiteren Carbonfilter.

Wechselintervall: ca. 3-5 Jahre, falls die Kartusche nicht früher schliesst.

 

4) Maunawai Filter

Auf Basis der neuesten PI Forschung sind die  MAUNAWAI-Filter mit verschiedenen Bio–Keramiken (EM, PI, Alkaline Ball, Calcium, Turmalin, Magnetit u. andere), zusammengestellt.

Durch die Anwendung der fünf Prinzipien in der MAUNAWAI Kartusche – Filtration, Information, Optimierung, Harmonisierung und biologische Verfügbarmachung – wird das Wasser nicht nur  von unerwünschten Stoffen gereinigt, sondern auch restrukturiert und erhält somit seine ursprüngliche Clusterform wieder zurück.

Nutzung: Die Maunwai Filter-Füllung sollte nach 5 Jahren  gewechselt werden.

 

Maße und Gewicht von Peka 10 Gehäuse (1 Einheit):

Gesamthöhe bis Oberkante Entlüftungsventil: 345 mm

Durchmesse des Gehäusekopfes ohne Anschlussnippel:185 mm ( für 4 Einheiten ca 1 m.)

Leergewicht:2,4 kg Betriebkosten/Jahr ca. CHF 205 - 300.-

MAUNAWAI® PI®PRIME K8 BL Wasserfilter System mit Glasbehälter

Es ist ein Wassersystem, das nicht an die Wasserleitung angeschlossen werden muss.

Komplettes Gerät mit Keramik Filter, PI®PRIME K2 -Filterkartusche (ohne Silberanteil) und Edelsteinen sowie einer Oxosanum Tablette zur Desinfektion. 

 

Das Wassersystem ist erhältlich für Leitungswasserhärte mittel-hart bis hart und sehr hart (ab 8°dH) und weich oder mittel (bis 7,5° dH)

 

Auf Wunsch können Sie es mit Gravur "Die Blume des Lebens" bestellen. Diese Gravur wird von Hand mit Hilfe eines Sandstrahls angefertigt.

Das Symbol "Blume des Lebens" ist besonders schön in seiner Ausdruckskraft.

Mit 19 cm im Durchmesser bedeckt Sie den Boden des Glasgefäßes.

Sie gilt zudem als vollendete geometrische Form, die alle Möglichkeiten der geometrischen Grundformen beinhaltet.

Bekannt und berühmt wurde die "Blume des Lebens" vor allem durch den Autor Drunvalo Melchizedek.

Die Blume des Lebens ist optisch eine große Aufwertung des Wassersystems, an der Sie sich täglich erfreuen.

 

Der MAUNAWAI Glasbehälter (8 Liter) wird von erfahrenen, tschechischen Glasbläsern handgefertigt.

Kleine Einschlüsse und Unregelmäßigkeiten im Glas sind der Beweis der besonderen Herstellung. Der Glasbläser bringt das noch glühende, blaue Kristallglas (ohne Blei) in seine Form und beginnt durch kontrolliertes drehen, heben und blasen  das Produkt zu Formen. Ist das Werkstück fertig,  gibt er durch einen kleinen Schlag auf die Grundform den Glasbehälter von dem langen Glasbläserrohr frei.

Die blaue Farbe gibt dem MAUNAWAI Wasser Schutz gegen Lichteinstrahlung.

 

Der obere Tank (4 Liter) zur Aufnahme des Leitungswassers sowie die Filtermodule sind aus SAN-Kunststoff, der Trinkwasserbehälter ist aus Glas.

Der hochwertige SAN Kunststoff enthält keine Weichmacher und ist frei von Bisphenol-A(BPA). Er erfüllt alle Anforderungen, die weltweit an Kunststoffe im Lebensmittelkontakt gestellt werden und ist geschmacks- und geruchsneutral.

 

Wechselintervall: (abhängig von der Qualität des Leitungswassers)

PI®PRIME K2:                       ca. 4-6 Monate

Keramikfilter:                          ca. 12 Monate

Edelsteine:                             ca.  6 Monate

 

Download
MAUNAWAI-K8-Bedienungsanleitung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 737.5 KB
Download
Maunawai PiPrime Montage.mp4
MP3 Audio Datei 28.3 MB

Maunawai® PiConnect wai

 

ist ein modulares Unterbau-Wasserfiltersystem, das je nach Bedarf Ihren Wünschen entsprechend konfiguriert und erweitert werden kann.

 

Alle wichtigen Mineralien bleiben – wie in der Natur – im Wasser enthalten.

Es werden verschiedene Filterpatronen angeboten, und helfen Ihnen gerne bei Ihrer individuellen Wahl. Das System bleibt anpassbar, Sie können es auch zu einem späteren Zeitpunkt erweitern.

 

Die PiConnect wai - Filter:

1. Grundfilter

Textiler Grob- und Vorfilter z.B. zur Entfernung von stark Partikelbelastetem oder verschmutztem (Trübungen).

Der Sedimentfilter ist mit einem antibakteriellen Schutz versehen.

Bei Kontakt von Keimen mit der Schutzoberfläche wird deren Vermehrungsprozess unterbrochen.2. Intensivfilter

2. Karbon-Block-Filter aus Aktivkohle.

Entfernung von Gerüchen und schlechtem Geschmack im Wasser

Zurückhaltung von Partikeln

Zurückhaltung von Chlor und ähnlichen unerwünschten Stoffen

Zurückhaltung von verschiedenen Schwermetallen wie Blei etc

Zurückhaltung von organischen Verbindungen

3. Kalkfilter

Der Kalkfilter reduziert die Karbonat-Härte des Wassers.Chemiefreie und umweltfreundliche Anwendung

Das Wasser bleibt chemisch unverändert

Wartungsfreie Technik

Verlängerung der Lebensdauer von Küchenund Waschgeräten, im Vergleich ohne Kalkschutz

Einsparung der Energiekosten, im Vergleich

ohne Kalkschutz

Mineralien bleiben im Wasser enthalten

4. Pi Filter

Auf Basis der neuesten PI-Forschung sind die MAUNAWAI®-Filter mit verschiedenen Bio–Keramiken (EM, PI, Alkaline Ball, Calcium, Turmalin, Magnetit u. andere), zusammengestellt.

Durch die Anwendung der fünf Prinzipien in der MAUNAWAI® Kartusche – Filtration, Information, Optimierung, Harmonisierung und biologische Verfügbarmachung – wird das Wasser nicht nur von unerwünschten Stoffen gereinigt, sondern auch restrukturiert und erhält somit seine ursprüngliche Clusterform wieder zurück.

 

Wasserleistung

Je nach Wasserqualität können 1–4 Filter-Module genau angepasst und auf einander abgestimmt werden. Durchschnittlich können 2 l/Min. gefiltert werden, in Abhängigkeit von Ihrem Wasserdruck.

 

Wechselintervalle

Grundfilter und Intensivfilter: Die Filterpatrone muss nach 1 Jahr gewechselt werden. Grundsätzlich dürfen innerhalb dieser Zeit bis zu 10.000 Liter Wasser gefiltert werden. Ein früherer Wechsel kann jedoch erforderlich sein, wenn der Wasserdurchfluss spürbar reduziert ist.

Der Wasserdurchfluss des Grundfilters beträgt neu bis zu 10 Liter/min; abhängig vom Wasserdruck.

Der Wasserdurchfluss des Intensivfilters beträgt neuca. 2 Liter/min.

 

Kalkfilter: Die Nutzungsdauer ist abhängig vom Härtegrad des Eingangswassers ca. 3–5 Jahre.

Die Kartusche sollte gewechselt werden, wenn kalktypischen Erscheinungen wieder auftreten.

 

Pi Filter: Die Filterpatrone sollte nach 2 Jahren gewechselt werden. Grundsätzlich dürfen innerhalb dieser Zeit bis zu 20.000 Liter Wasser gefiltert werden.

Der Wasserdurchfluss beträgt neu ca. 2 Liter/min.

 

Betriebskosten variieren je nach Austattung und Nutzung.

 

Lieferumfang:

PICONNECT wai Kartusche (1–4)

Zu- und Weiterleitung, T-Adapter mit Absperrventil für Eckhahn unter der Spüle, Anschlussadapter für Wasserhahn mit 3/8‘‘ Gewinde

Download
MAUNAWAI® Peka_Anleitung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 244.4 KB

MAUNAWAI® Wasserwirbler für Untertisch

 

In der Natur, z. B. in Flüssen wird das Wasser ebenfalls durch das Umströmen von Steinen etc. verwirbelt, wodurch dann auch eine Vielzahl kleiner Verwirbelungen entstehen, die das Wasser erfrischen. Der Wirbel-Kugeln simuliert diese Art der natürlichen Verwirbelung des Wassers.

 

Die Verwirbelung geschieht mit eine neue Verwirbelungstechnik mit Hilfe der Aquawhirler-Kugeln. Durch eine Vielzahl kleiner, extra in die Glaskugeln gefrästen Verwirbelungsvertiefungen entstehen beim Umströmen viele kleine Verwirbelungen im Wasser.

 

Das Gehäuse ist aus hochwertigem V4A Edelstahl und  wird unter der Spüle nach dem Wasserfilter oder auch in der Dusche eingebaut.

 Keine Volgekosten!



Zum Wäschewaschen empfehlen wir 

MAUNAWAI® Bio-Waschball mit PI-Keramiken 

 

hier kaufen

 

 

Die Forschung-Hintergrundwissen

Hormonaktive Substanzen im Wasser-BUND

 

 

 

 

MAUNAWAI Wasserbroschüre-Bio Wasser aus eigener Produktion

 

 

 

 

Biophysikalische Produkttestierung-Dr. Medinger

 

 

 

 

Download
hormonaktive substanzen im Wasser-BUND.p
Adobe Acrobat Dokument 72.9 KB
Download
MAUNAWAI_Wasserbroschüre.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.3 MB
Download
Biophysikalische Produkttestierung- Dr.
Adobe Acrobat Dokument 598.4 KB


Download
Kundenmeinungen-Maunawai.pdf
Adobe Acrobat Dokument 105.2 KB